Wir bieten mit unseren namhaften Herstellern Sicherheit nach Maß und haben Lösungen für die unterschiedlichsten Anforderungen.

Ob Fenster- und Türensicherheit oder gesamte Alarmanlagen - ulco ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Themen rund um Sicherheit!

Wussten Sie schon -  Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen!

Ein paar wissenswerte Fakten rund um das Thema Einbruchschutz:

  • Sind Fenster und Türen nicht gesichert, dauert der Einbruch in ein Objekt durchschnittlich 10 Sekunden
  • Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt seit Jahren an und hat mit 152.123 Fällen im Jahr 2014 ein 8-Jahres-Hoch erreicht
  • Mit 9,5 Prozent (61.200 erfasste Fälle) ist der Anstieg der Wohnungseinbrüche am Tag besonders deutlich
  • Zusätzlich zu den Wohnungseinbrüchen wurden in 85.061 Fällen Boden-, Kellerräume und Waschküchen aufgesucht
  • Sicherheitstechnik zeigt Wirkung: 39,1 Prozent der versuchten Wohnungseinbrüche scheitern an vorhandenen Zusatzsicherungen

Quelle: ABUS


Die ulco GmbH ist als zertifizierter Betrieb in der Landesliste der Errichterfirmen zur mechanischen Sicherungen des LKA Baden-Württemberg eingetragen.

K-Einbruch.de

Förderung durch den Staat?

Die Absicherung Ihres Hauses können Sie sich durch die KfW förden lassen. Wir beraten Sie gern:

5 Schritte bis zur Förderung:

  1. Lassen Sie sich von uns beraten
    Wir helfen Ihnen bei der Wahl der richtigen Sicherheitssysteme, vor Ort oder in unserem Ausstellungsraum in Aichwald. Investitionen ab 500 € sind bereits förderungsfähig.
  2. Wählen Sie die richtige Förderung
    Wir empfehlen Ihnen das Förderprogramm 455-E der KfW. Bei Einzelmaßnahmen zum Einbruch­schutz werden hier förderfähige Investitions­kosten von mindestens 500 Euro bis maximal 15.000 Euro pro Wohnung bezuschusst. Zum 15. September 2017 hat die KfW nun die Zuschusshöhe für Investitionen von 500 Euro bis 1.000 Euro von 10 auf 20 Prozent erhöht. Je nach Förderfähigkeit wird hier ein Zuschuss zwischen 50 € und 1.600 € gewährt. Übersteigen die förderfähigen Investitionskosten 1.000 Euro, fördert die KfW die ersten 1.000 Euro mit 20 Prozent und die restlichen Investitionskosten mit 10 Prozent.
  3. Beantragen Sie die Förderung rechtzeitig
    Der vollständig ausgefüllte Antrag muss vor Beginn der Maßnahmen bei der KfW eingereicht werden. Leider akzeptiert die KfW nur noch eine Online-Antragstellung. Mit diesem Link gelangen Sie direkt zur Antragstellung.
  4. Informieren Sie uns
    Sobald Sie von der KfW die Zusage über die Förderung erhalten haben, geben Sie uns bitte Bescheid und wir können mit der Montage beginnen.
  5. Reichen Sie die Rechnung ein
    Nachdem die Sicherheitsmaßnahmen abgeschlossen wurden, bestätigen wir Ihnen auf dieser Bescheinigung die Durchführung der Maßnahmen. Diesen reichen Sie dann bei der KfW zusammen mit der Rechnung ein und bekommen die Förderung ausbezahlt.

Weitere Informationen zum Thema Einbruchschutz finden Sie in dieser Broschüre der polizeilichen Beratungsstelle.

Um in der Vielzahl der Produkte die richtige Lösung für Ihr Zuhause zu finden, empfehlen wir Ihnen eine individuelle Beratung in unserer geräumigen Ausstellung.